Musiktherapie

Musik wirkt aktivierend und motivierend. Durch ihren hohen Aufforderungscharakter eignet sie sich als Mittel zur Kommunikation, Kontaktpflege, Strukturierung und Ordnung sowie zur Entspannung. Die emotionale Wirksamkeit von Musik wird auf unterschiedliche Weise zur Verringerung bzw. zur Beseitigung von Entwicklungsstörungen, psychosozialen Störungen oder Folgeerkrankungen aufgrund von Chronifizierung einer Krankheit eingesetzt.

 

Bei Mukoviszidoseerkrankten liegt der Akzent der musiktherapeutischen Behandlung auf Krankheitsbewältigung und Mobilisierung von persönlichen Ressourcen.

 

Angebote:

Gruppentherapie für Kinder unter 4 Jahren mit Eltern

Gruppentherapie für Kinder über 4 Jahren

Einzeltherapie

Therapie im Familiensetting für Familien in der familienorientierten Rehabilitation (FOR)

 

Erwachsene CF-Patienten und  Begleitpersonen der FOR erhalten auf Wunsch im Rahmen der rezeptiven Musiktherapie eine Klangbehandlung durch ein vibro-akustisches Verfahren zur Tiefenentspannung.